3. Flächen

Die Platten auf der ersten Hälfte des Viaduktes sind jetzt geklebt, gespachtel und angepaßt. Man kann die Struktur der Platten noch nicht so gut sehen.

Die Gruppenpfeiler wurden noch nicht beklebt, weil dies das komplizierteste Stück ist, wird es zuletzt gemacht.

Hier kann man die Struktur der Platten etwas besser erkennen. Die spezielle Steinreihe ist eine andere Gipsplatte wie das Mauerwerk darüber und darunter. Die Platten müssen genau auf das benötigte Maß gebracht werden, da sich sonst Fugen ergeben. 

Die Mauerplatten an den Bögen werden in einer speziell dafür gebauten Form gegossen. Auf der Aussenseite des Viaduktes müssten die Platten logischerweise etwas länger sein. Da es sehr schwierig ist, so eine Form herzustellen, werden die Platten aussen aufgeklebt und die Fugen werden mit Gips zugespachtelt. Wenn der Gips trocken ist, werden die Fugen von Hand in das Mauerwerk geritzt.

Newsletter Anmeldung
Die Newsletter werden über größere Änderungen auf der Internetseite informieren und über bevorstehende Ausstellungen und Aktionen der Eisenbahnfreunde (vermutlich max. 10 Mails pro Jahr).