Bahndämme

Hier ein paar Anregungen zur Gestaltung von Bahndämmen.

Auf diesem Bild gibt es noch eine zweite Anregung: Ist es Ihnen aufgefallen? Die Zäune. Zäune lassen sich auf einfache Weise nachbauen. Dazu nimmt man sich einfach ein paar Zahnstocher und einen scharfen Seitenschneider und schneidet die Spitze des Zahnstochers ab. Dann mißt man einmal die Dicke des Zahnstochers mit einer Schieblehre und sucht sich einen passenden Bohrer und bohrt Löcher in die Anlagenplatte. Wenn man die Platte dabei nicht durchbohrt, kann man die Pfähle nachher leicht einsetzen. Den Zahnstocher auf die gewünschte Länge schneiden. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass etwas von dem Pfahl in der Platte verschwindet, also nicht zu kurz schneiden. Leim dran und einkleben. Wenn alles schön fest und trocken ist, kann der eigentliche Zaun eingebaut werden. Dazu eignet sich Draht aus dem Bastelbedarf, der etwas wellig ist. Diesen wickelt man dann einmal um den Zahnstocher und geht dann weiter zum Nächsten. Das ganze macht man dann zwei oder drei mal.

Newsletter Anmeldung
Die Newsletter werden über größere Änderungen auf der Internetseite informieren und über bevorstehende Ausstellungen und Aktionen der Eisenbahnfreunde (vermutlich max. 10 Mails pro Jahr).