Maschinen

Hier sind einige Fotos von den Maschinen, die an der Baustelle verwendet wurden.

Dies ist die Bohrmaschine, mit der die Löcher für die Sprengladungen in die Felsen gebohrt wurden.

Dies ist eine kleinere Bohrmaschine. Mit ihr wurden Löcher für die Anker durch die Großbohrpfähle gebohrt.

Um die Großbohrpfähle herzustellen, wurden tiefe Löcher in die Erde gebohrt, in die später der Baustahl herunter gelassen wurde. Anschließend wurden die Löcher ausbetoniert. Mit dem Kran wurden die Arbeiter in einem Korb in die Bohrlöcher runter gelassen und die Drahtgeflechte (Baustahl) wurden in den Bohrungen herunter gelassen.

Man benötigt dazu einen sehr großen Kran, weil die Bohrungen ca. 50 m tief waren. Die Stahlkonstruktion ist genauso lang.

Ein LKW, mit dem das ausgesprengte Material aus dem Tunnel gefahren wurde.

Newsletter Anmeldung
Die Newsletter werden über größere Änderungen auf der Internetseite informieren und über bevorstehende Ausstellungen und Aktionen der Eisenbahnfreunde (vermutlich max. 10 Mails pro Jahr).