Gleis 200

Das Gleis 200 vom Bahnhof Altenbeken

Gleis 200 hat für den Bahnhof Altenbeken eine wichtige Bedeutung. Züge können aus drei Richtungen in den Bahnhof Altenbeken einfahren. Richtung Paderborn liegt an der Westseite des Bahnhofs und die Gleise nach Langeland (Durch den Rehbergtunnel) und Warburg liegen auf der Ostseite des Bahnhofs.

Jetzt kann sich jeder vorstellen, dass es leicht ist, Züge von Ost nach West und umgekehrt zu schicken. Nur Züge von Ost nach Ost sind nicht so einfach. Zwischen den beiden Anschlüssen liegt das Gleis 200. Es macht den Bahnhof zu einem Gleisdreieck.

Im Jahre 1956 wurden die Vorbereitungen für den Bau der Verbindungskurve (Gleis 200) getroffen. Nachdem die erforderlichen Bodenuntersuchungen vorgenommen und die Arbeiten ausgeschrieben waren, wurde am 18.6.1957 mit den Ausschachtungsarbeiten begonnen. Zur Herstellung der Böschungen und Einschnitte mussten etwa 115000 cbm Boden und Felsmassen bewegt werden.

Hiervon waren allein 70000 cbm zu sprengen. Die ausgebaggerten Massen wurden mit Lastkraftwagen auf die ausgefahrenen Forstwege der Umgebung gebracht. Später lud man die Aushubmassen auf Bahnwagen und transportierte sie mit Arbeitszügen durch den Tunnel nach Langeland. Ein Teil des Bodens wurde auch zur Anschüttung von Bahndämmen nach Buke und Kreiensen gebracht. Auch wurde Steinmaterial bei der Trockenlegung und Aufhöhung des Sportplatzes in Altenbeken verwendet. Die Erdarbeiten konnten aber nicht termingemäß bis zum Jahresschluss durchgeführt werden, da bedeutend festerer Felsen vorgefunden wurde, als man erwartet hatte. Trotz der Schwierigkeiten konnten aber die Planungs und Gleisarbeiten so rechtzeitig fertig gestellt werden, dass die neue Umgehungsbahn planmäßig eingeweiht und am 30.5.1958 eröffnet werden konnte.

Durch den Bau der eingleisigen 1147 m langen Strecke (Nr. 2971) ist eine direkte Verbindung zwischen der Strecke Hannover Soest und der Strecke Altenbeken – Warburg hergestellt worden.

Für die durchgehenden Züge entfällt mit Inbetriebnahme dieser Strecke das Kopfmachen im Bahnhof Altenbeken.

Eine Dampflok aus Gleis 200 kommend kurz vor dem Rehbergtunnel Richtung Langeland.

Hier sieht man die Trasse von Altenbeken nach Warburg (Blick in Richtung Warburg). Auf der linken Seite sieht man den Anfang von Gleis 200.

Ein Blick von der oberhalb gezeigten Seite in das Gleis 200.

Güterzug in Gleis 200. Der Zug fährt auf das Portal des Rehbergtunnels zu.

Ein Blick von oberhalb des Portals auf die Gleise vor dem Tunnel. Links sieht man das Gleis 200.

Newsletter Anmeldung
Die Newsletter werden über größere Änderungen auf der Internetseite informieren und über bevorstehende Ausstellungen und Aktionen der Eisenbahnfreunde (vermutlich max. 10 Mails pro Jahr).