Foto Standort 2 Viadukt

Foto Standort 2

Von diesem Standort aus kann man sehr schön an der Innenseite des Viaduktes entlang fotografieren.

Hier zunächst ein Foto, das vom beschriebenen Standort aus aufgenommen wurde.

GPS Koordinaten

51.761242   08.924748

N51° 45.675′   E08° 55.485′

N51° 45′ 40″   E08° 55′ 29″

Nun aber zur Wegbeschreibung. Los geht es wie immer am Eggemuseum.

Hier geht es links ab auf die Hauptstrasse (Adenauerstrasse) zum Viadukt.

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, fahren Sie unter dem Viadukt durch. Hinter dem Viadukt geht es dann links rein. Die Strasse führt zum Viadukt zurück. Da kann man dann parken. Hinter dem Viadukt geht es rechts ab – siehe unten.

Kommen Sie zu Fuß, dann gehen Sie hier vor dem Viadukt den kleinen Weg rein.

Kurz vor dem Viadukt geht es links hoch. Falls Sie mit dem Auto gekommen sind kommen Sie jetzt von der rechten Seite unter dem Viadukt durch.

Jetzt geht es den Berg hoch…

Durch das Tor geht es durch und dann weiter den Trampelpfad hoch. Das Tor bitte wieder zu machen!

An diesem Berg sind früher die 200 Stufen gewesen, wo die Reisenden ihr Gepäck runter tragen mussten, als der Viadukt im Krieg zerstört war.

Folgen Sie dem gelben Pfeil kommen Sie nach ein paar Schritten an die Stelle, an der das oben gezeigte Foto aufgenommen wurde.

Folgen Sie dem gelben Pfeil, kommen Sie an das Widerlager und können am Viadukt entlang fotografieren! FSO 1

Wir folgen dem roten Pfeil…

Nachdem wir nun dem roten Pfeil gefolgt sind, kommt nach ein paar Metern zu einer Stelle, wo die Büsche ein bisschen zugewuchert sind. Danach geht es rechts ab, den hier gezeigten Berg hoch.

Oben am Bahndamm angekommen geht es rechts ab, auf den Viadukt zu.

ACHTUNG!!!

ES IST SEHR GEFÄHRLICH AUF DAS WIDERLAGER ZU GEHEN! MAN SOLLTE AUF KEINEN FALL WEITER ALS ZUM MASTEN BEI DER PFEILSPITZE GEHEN! SICHERHEITSHALBER SOLLTE MAN ZU ZWEIT GEHEN; DAMIT EINER DIE SIGNALE BEOBACHTEN KANN!

BETRETEN AUF EIGENE GEFAHR!! !

Newsletter Anmeldung
Die Newsletter werden über größere Änderungen auf der Internetseite informieren und über bevorstehende Ausstellungen und Aktionen der Eisenbahnfreunde (vermutlich max. 10 Mails pro Jahr).