Die Lok

Die Dampflok am Eggemuseum in Altenbeken ist die 044389-5. Sie wurde am 14.10.1977 an ihren jetzigen Standort gebracht.

Die Lok wurde im Jahre 1941 bei der Firma Henschel und Sohn GmbH in Kassel gebaut. Sie legte auf dem Streckennetz der Deutschen Bundesbahn 1 500 000 km zurück.

Jetzt steht sie über 25 Jahre am Museum und ist zu einem Anziehungspunkt und Wahrzeichen für viele Menschen geworden.

Wie kam es dazu?

Als im Jahre 1976 der Freizeitpark im “Driburger Grund” eingeweiht wurde, regte der damalige Bürgermeister Anton Finke an, eine Dampflok für die Kinder zum Spielen aufzustellen. Fabrikant Anton Driller hatte die Idee, eine echte Dampflok zu kaufen und stellte sofort 10 000 DM in Aussicht.

Der damalige Schriftführer der Gewerkschaft der Lokomotivführer Rudolf Koch, der bei diesem Gespräch anwesend war, sprach mit dem Vorsitzenden Franz Wollf und es wurde ein Brief an das Zentralamt in Minden verschickt, um den Preis zu erfragen. Nachdem auch der damalige Gemeindedirektor Heinrich Middeke und die Führung des Bahnbetriebswerkes Unterstützung für dieses Vorhaben bekundeten, wurde die Lok 044 389 in Ottbergen ausgesucht und am 10. Dezember 1976 zum Preis von 16 428 DM erworben.

Die Gesamtkosten mit Kauf, Restauration, Ersatzteilen und Überführung beliefen sich auf ca.
40 000 DM. Das Geld wurde ausnahmslos durch Spenden erbracht. Die örtliche Volksbank spendete den symbolischen Kaufpreis von 16 800 DM. Als Standort wurde der Platz beim Museum bestimmt – hier stand früher die Schmiede Höschen. 

Die Restauration erfolgte im Bahnbetriebswerk von freiwilligen Helfern unter der Leitung von Ferdinand Heinekamp.

 

Die Gleisanlage (ein Herzstück vom Gleisanschluß Kalkofen) verlegte Werkmeister Ronald Lange mit seinen Kollegen.

Newsletter Anmeldung
Die Newsletter werden über größere Änderungen auf der Internetseite informieren und über bevorstehende Ausstellungen und Aktionen der Eisenbahnfreunde (vermutlich max. 10 Mails pro Jahr).